C-Junioren

Pokalhalbfinale problemlos erreicht

-Ungefährdeter 3:0 Sieg in Hoffenheim-

Am Donnerstag, dem 2. Oktober stand die 2. Kreispokalrunde für unsere Mannschaft auf dem Terminplan. Die Reise ging Richtung Hoffenheim wo die C4 unser Team erwartete.

Von Beginn an übernahm unsere Mannschaft das Spielgeschehen und schon in den ersten zehn Minuten standen drei Eckbälle und vier Einschussmöglichkeiten auf unserem Konto, jedoch der Ball fand nicht den Weg ins Tor. Aus einer starken Defensive heraus wurde die Hoffenheimer Mannschaft in ihrer Hälfte eingeschnürt und kam kaum über die Mittellinie. In der 19. Minute ein weiterer Eckball, getreten von Jens Hengster, Lars Seifert verfehlt knapp das Tor. Doch dann, in der 21. Minute, war es soweit! Nach einem schönen Spielzug über links, schickte Anni Müller Marko Zevecic steil, der legte von der Grundlinie mustergültig auf Miro Keller auf, der aus kurzer Distanz zur 0:1 Führung einnetzte. Kurz darauf (26.Min.) hatte Hoffenheim die einzige Gelegenheit im ersten Druchgang, jedoch verfehlte der Ball unser Gehäuse. Nun machte unser Team weiter Druck nach vorne. Ein Angriff über unsere linke Seite, wurde von einem Abwehrspieler zu kurz abgewehrt, sodass der Abpraller vor die Füsse von Anni landete. Kurzes Überlegen und die Kugel einfach mal in die Mittel. Das Speilgerät zappelt nach einem Torwartfehler zum 0:2 im Netz  (34. Min.). Hoffenheim wechselte nun Blockweise den kompletten Sturm aus, doch die letzte Chance vor der Halbzeit hatte Miro mit einem Schuss, abgeblockt, und der Nachschuss von Thimo König verfehlte sein Ziel. Pause!

Zu Beginn der 2. Halbzeit machte die TSG etwas mehr Druck nach vorne, ohne nennenswerten Erfolg, da sich die komplette Defensivabteilung keine Fehler erlaubte. Das Spiel wurde mittlerweile ruppiger, der Frust des Gegners größer und unfaire Aktionen stellten sich ein, mit Unterstützung des immer schwächer agierenden Schiedsrichters. Unser Team erspielte sich weiter gute Torchancen, zögerte aber zu lange mit dem Abschluss oder verdattelten die Gelegenheit im und am Strafraum. Auffällig waren Schwächen in der Ballannahme oder mit Unkonzentriertheit gespielte Pässe. Sehr schön anzusehen waren die von Jens eingeleiteten Seitenwechsel und langen Bälle, sowie das Laufwunder Thimo der überall zu finden war, überhaupt war es eine klasse Mannschaftsleistung. Torchancen in der 37. Und 45 Minute gingen knapp am Kasten vorbei. In der 53. Minute gab es wieder Grund zum Jubeln, als sich Miro durchtankt und Thimo bedient, der dem gegnerischen Goalie keine Chance lässt und das 3:0 erzielt. Lennard Bache rutschte in der 60. Minute knapp an einer scharfen Hereingabe vorbei. Beide Trainer machten von ihrem Wechselkontingent Gebrauch und brachten frische Kräfte. Nun trieb Marlon Wessels über die rechte Seite an, unterstützt von Thimo und Marko, wurden ein paar schöne Angriffe nach vorne getragen, leider ohne Erfolg. Zwei unschöne Szenen der Hoffenheimer und zwei Fehlschüsse auf unser Gehäuse aus klarem Abseits, war alles was zum Schluss noch nennenswert war.

Der völlig abgetauchte Schiedsrichter pfiff das Spiel in der 73. Minute ab und das war gut so.Glückwunsch an das gesamte Team und den Trainer, der mit einer besonderen „Halbzeittaktik“ seinen Teil dazu beigetragen hat

Es spielten:

Yannick Pfeiffer,Silas Bürkel,Saman Dezfooli,Janick Vetter,DanielKappler,Annike Müller,Jens Hengster,Thimo König,Chris Baumbusch,Marko Zecevic,Ilkay Bilic,Miro Keller,Lennard Bache,Marlon Wessels und Sam Graf.
Mit sportlichem Gruß
Hermann

Tags » «

Autor:
Datum: Sonntag, 12. Oktober 2014 12:26
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Für Alle, Junioren

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.

Sharing Buttons by Linksku