Meisterschaft in trockenen Tüchern

-Favoritenrolle bestens umgesetzt-

Im vorletzten Saisonspiel am 9. Mai 2015 erwartete uns die 2. Mannschaft des FC Zuzenhausen auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz.

Unser Team tat sich anfangs schwer mit dem ungewohnten Untergrund und das Spiel begann mit vorsichtigem Abtasten. Die Gastgeber, bekannt als heimstark, hatte keine Überraschungen parat, da ihre 1. Mannschaft zeitgleich ein Auswärtsspiel bestritt. Nach zehn Minuten der erste gelungene Angriff unserer Mannschaft; ein langer Ball, gespielt von Lars Seifert, wird von Miro Keller erlaufen und an der Grundlinie quer zur Mitte gepasst, doch Cristof Baumbusch trifft die Kugel nicht richtig und der Ball landete neben dem Tor. Kurz danach machte es Cristof besser; Luca Sitzler setzte Marko Zecevic auf dem linken Flügel in Szene, die mustergültige Hereingabe drückt der freistehende Mittelstürmer zum 0:1 über die Linie (12. Min.). In der Folgezeit verschanzten sich die Gastgeber in ihrer Hälfte und versuchten die Räume möglichst eng zu machen und durch Konterangriffe unser Hintermannschaft zu überspielen. In der 23. Min. führte so ein Angriff mit einer Flanke in den Strafraum zu einem unglücklichen Handspiel durch einen unserer Abwehrspieler und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Golie Timo Klausnitzer hatte zwar die Ecke erahnt, war mit den Fingerspitzen noch am Ball, jedoch nicht entscheident und es stand 1:1. Bis zum Seitenwechsel neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld und Torchancen waren nicht zu beobachten. Nach kurzer Nachspielzeit beendete der junge Schiedsrichter den ersten Abschnitt, in dem unser Team mit angezogener Handbremse agierte.

Die zweite Hälfte sah von Beginn an anders aus und es wurde zielstrebiger nach vorne gespielt. Nach einem Foul an Marko Zecevic schnappt sich Lars Seifert den Ball; legt sich das Spielgerät ca. 25m zentral vor dem Tor der Heimelf, nimmt Maß und wie an einer Schnur gezogen schlägt die Kugel unterm Lattenkreuz zum 1:2 ein (38. Min.). Mit zunehmender Spieldauer wurde die Begegnung härter, sodass keine vier Minuten später erneut ein Freistoß in zentraler Position für unserem Team zugesprochen wurde. Mannschaftskapitän Lars Seifert mit herrlichem Spannstoß und viel Speed kracht der Ball an die Unterlatte und von dort hinter die Linie ins Tor. Das „Wembley“ Tor wurde vom Schiedsrichter sofort anerkannt, trotz Proteste der Spieler aus Zuzenhausen. 1:3 lautete der Zwischenstand nach 42. Spielminuten. Im weiteren Spielverlauf spielten die Gastgeber noch aggressiv, sodass viele Unterbrechungen  ein flüssiges Spiel verhinderte. Nun kamen die Heimelf auch zu einigen Torabschlüssen, doch Timo Kausnitzer verhindete mehrfach den Anschlusstreffer. Härte und Frustfouls nahmen Überhand, den Spieler und Zuschauern brannten fast die Sicherungen durch. Das 1:4 von Chris Baumbusch (58 Min.), aus Abseits verdächtiger Position, konnte nichts zur Beruhigung beitragen. In der verbleibenden Spielzeit wurde unsererseits durch einige Spielerwechsel Zeit von der Uhr genommen und zur Beruhigung der etwas erhitzten Gemüter herbeigeführt. In der Schlussminute wurde unserem Team nach einem Foul an der  Eck des Strafraums ein Freistoß zugesprochen; Thimo König sorgt mit einem beherzten Schuss, direkt ins lange Eck, für den 1:5 Endstand.

Jubel, Trubel, Heiterkeit – Saisonziel erreicht, aber am letzten Heimspiel wollen wir noch das Sahnehäubchen. Die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga ohne Niederlage zu feiern!

Ein starkes Team: Timo Klausnitzer, Luca Sitzler, Silas Bürkel, Lars Seifert, Daniel Kappler, Jens Hengster, Thimo König, Marko Zecevic, Miro Keller, Niklas Beck, Cristof Baumbusch, Simon Rudy, Mazlum  Coban, Mehmet-Ali Bayar, Marlon Wessels und Sam Graf (ETW);

Tags » «

Autor:
Datum: Sonntag, 10. Mai 2015 21:30
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Für Alle, Junioren

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.

Sharing Buttons by Linksku