D-Junioren-Rückblick Herbstrunde (Teil 1)

Achterbahnfahrten der D2

Hinten v.l.n.r.: Louis Linke, Leon Löhr, Lennard Linke, Silas Vetter, Silas Kaiser, Bono Weidmann. Vorne v.l.n.r.: Julien Taton, Juan Celik, Jonas Hammer, Benjamin Vetter und Erik Schürch. Es fehlen: Leo Katjor, Lukas Refior und Can Coban

Hinten v.l.n.r.: Louis Linke, Leon Löhr, Lennard Linke, Silas Vetter, Silas Kaiser, Bono Weidmann. Vorne v.l.n.r.: Julien Taton, Juan Celik, Jonas Hammer, Benjamin Vetter und Erik Schürch. Es fehlen: Leo Katjor, Lukas Refior und Can Coban

Zu Beginn war man aufgrund der Umstellungen auf ein größeres Feld und die erhöhte Spieleranzahl (1TW + 8 Feldspieler) sichtlich

gehemmt. Daher gaben sich die Jungs im ersten Spiel gegen Steinsfurt verunsichert und wie das Kaninchen vor der Schlange. In den nächsten Spieltagen konnte man eine spielerische Steigerung und einem motivierten Einsatz aller Akteure feststellen. Man übernahm nach vier Siegen in Folge zwischenzeitlich sogar die Tabellenführung. Leider konnte man die guten Leistungen nicht konstant hochhalten. Gerade die drei folgenden Niederlagen waren trotz der deutlichen Ergebnisse nicht notwendig. Ein Sieg im letzten Heimspiel ließ auf ein versöhnliches Saisonfinale hoffen. Doch leider verspielte man in Ittlingen leichtfertig eine 3:2-Führung und büßte am Ende noch Tabellenplatz 3 ein.
Fazit: Alles in allem eine durchaus gelungene wenn auch durchwachsene Vorsaison für die meisten Spieler im ersten D-Jugendjahr.
Hier geht es zu den Ergenissen und der Tabelle

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 22. November 2015 19:55
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Für Alle

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.

Sharing Buttons by Linksku