C-Junioren:

Angstgegner besiegt

-SG Richen/Stebbach/Ittlingen im dritten Anlauf geschlagen-

Am Freitag, den 17. April gastierten unsere C-Junioren bei der SG Richen/Stebbach/Ittlingen zum Auswärtsspiel in Richen.

Unsere Mannschaft wollte das unglückliche Ausscheiden aus dem Pokalwettbewerb im Elfmeterschießen sowie den einzigen Punktverlust der Vorrunde gegen diesen unbequemen Gegner ad acta legen. Drei Punkte wurden anvisiert um das angestrebte Saisonziel, ungeschlagen Meister werden, zu erreichen.

In der Anfangsphase drängten unsere Jungs die Heimelf in deren Spielhälfte zurück und erspielten sich einige Chancen, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Die Heimmannschaft nahm den Kampf um jeden Ball an und versuchte ihrerseits mit langen Bällen ihr Glück im Spiel nach vorne. In der 13. Spielminute setzte unser Team, nach einem Ballgewinn im Mittelfeld, mit dem Treffer zum 0:1 von Luca Sitzler den ersten Nadelstich. Bereits drei Minuten später schloss Cristof Baumbusch eine Direktkombination mustergültig mit dem zweiten Tor für unsere Mannschaft ab.

Das Geschehen auf dem Platz wurde nun zunehmend härter und der sehr junge Schiedsrichter rückte durch seine zurückhaltende und unsicher wirkende Spielleistung in den Mittelpunkt. Viele unfaire Attacken wurden nicht geahndet, welches die Gemüter der Spieler auf beiden Seiten erhitzte. Jedoch spielte sich das Spielgeschehen hauptsächlich um den Anstoßkreis ab, sodass keine Torchancen im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zu beobachten waren. Zum Abkühlen schickte der Spielleiter beide Mannschaften pünktlich nach Ablauf der 35minütigen Spielzeit in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatten sich die Gastgeber einiges vorgenommen und drängte von Beginn an auf den Anschlusstreffer. Schnell wurden die beruhigten Gemüter wieder erregt, da die Pfeife des Schiedsrichters nur selten ertönte und die Grenzen des Regelwerks weit ausgelegt wurden. Tormöglichkeiten konnten auf beiden Seiten keine herausgespielt werden, da sich das Spielgeschehen im Mittelfeld abspielte und beide hellwach agierenden Hintermannschaften das Eindringen in die Strafräume verhinderten. Als beide Teams auf den Abpfiff warteten entschied der Schiedsrichter in der dritten Minute der Nachspielzeit auf Freistoß 18m vor dem Tor von Yannick Pfeifer. Dieser Freistoß wurde direkt im Tor versenkt. Kurz nach dem Anspiel beendete dann der Unparteiische die Begegnung und unsere Mannschaft feierte den siebten Sieg im siebten Auftritt auf gegnerischem Platz.

Die Revanchisten: Yannik Pfeifer, Marlon Wessels, Silas Bürkel, Luca Sitzler, Thimo König, Daniel Kappler, Jens Hengster, Niklas Beck, Marko Zecevic, Miro Keller, Simon Rudy, Cristof Baumbusch, Janick Vetter, Mazlum Coban und Timo Klausnitzer (ETW)

Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 21. April 2015 18:54
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Für Alle, Junioren

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.

Sharing Buttons by Linksku